Flugsport Berlin

Fluglehrerausbildung

Allgemeines

Wir führen seit gut 15 Jahren einmal im Jahr einen kombinierten Flugleherer- und Fluglehrerassistentenlehrgang durch. Die gesammelten Erfahrungen geben wir gerne an die Teilnehmer weiter. Wir öffnen unseren "Werkzeugkasten" und ermöglichen Euch damit die Anwendung effektiver und bewährter Schulungsmethoden. Der Lehrgang findet auf dem Verkehrslandeplatz "Ruppiner-Land" statt und wird in Zusammenarbeit mit dem Luftsportgerätebüro des DAeC durchgeführt.

Hinweise auf Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der Seite Flugplatz.

Termine 2016

09.09. bis 20.09.2016 Fluglehrerassistentenlehrgang (der 21.09. ist Unwetteroptionstag)

16.09. bis 18.09.2016 Fluglehrerlehrgang

 

Assistentenlehrgang

Der Assistentenlehergang dient allen Ultraleichtpiloten, die keine weiteren Lehrberechtigungen haben (z.B. für Motorflug). Der Lehrgang beginnt mit einer theoretischen und praktischen Auswahlprüfung. In der theoretischen Prüfung wird das Wissen in einer normalen Theorieprüfung wie zum Erlangen der Ultraleichtfluglizenz abgeprüft. In der Praxisprüfung wird auf ein überdurchschnittliches flughandwerkliches Geschick vom linken Sitz des Flugzeugs geprüft.

Der kombinierte Theorie- und Praxislehrgang erstreckt sich über einen Zeitraum von 10 Tagen plus einem "Wetteroptionstag". Er mündet dann wieder in einer Theorieprüfung in Langschrift (ca. 20 Fragen), einer Lehrprobe (mind. 45min.) und einer praktischen Prüfung vom linken Sitz.

Wenn Ihr alle Prüfungen bestanden habt, dann seid Ihr sogenannte Fluglehrerassistenten und dürft unter Aufsicht des Ausbildungsleiters (oder ein von ihm dazu bestimmten Fluglehrer) Flugschüler ausbilden. Nun gilt es in maximal 36 Monaten 2 Flugschüler in allen Ausbildungsabschnitten zu begleiten. Dann kann der Ausbildungsleiter Euren Fluglehrerstatus bei der Behörde beantragen.

Teilnahmevoraussetzungen

  • gültige Lizenz für aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge
  • 150 Flugstunden als verantwortlicher Luftfahrzeugführer auf UL/PPL
  • Funksprechzeugnis BZF oder AZF
  • Passagierflugberechtigung
  • fliegerischer Lebenslauf
  • Führungszeugnis
  • "Erste Hilfe" oder Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • bestandene Auswahlprüfung Theorie und Praxis (vom linken Sitz)

Lehrgangsinhalt Theorie

  • Theoretischer Unterricht (komplett)
  • Pädagogik und Didaktik in der Flugausbildung
  • Dokumentation und Ausbildungshandbuch UL
  • Lehrproben (Vorbereitung und Durchführung)

Lehrgangsinhalt Praxis

  • mind. 10 Ausbildungsstunden
  • beherrschen des Fliegens vom rechten Sitz
  • Einweisung in die praktische Ausbildung von Flugschülern
  • Schülersimulation mit Fehlerkorrekturen
  • Gefahreneinweisung / Grenzflugzustände
  • Seitenwindlandungen
  • Prüfungsvorbereitung

Lehrgangskosten

  • 91.-EUR  Auswahlprüfung (zzg. 160.-EUR DAeC-Gebühren)
  • 200.-EUR Anmeldung
  • 850.-EUR Lehrgangsgebühr
  • 1220.-EUR Praxisstugstunden (bei 10 Flugstunden)

 

Fluglehrerlehrgang

Der Fluglehrerlehrgang dient Piloten, die schon eine gültige Lehrberechtigung für eine andere Flugzeugklasse haben. Der Lehrgang beginnt mit einer praktischen Auswahlprüfung und erstreckt sich über 3 Tage. In der Praxisprüfung wird auf ein überdurchschnittliches flughandwerkliches Geschick vom linken Sitz des Flugzeugs geprüft. Bitte breitet Euch gut vor, gerade hier hat es schon einge Überaschungen gegeben. Ein Ultraleichtflugzeug besitzt viel weniger Masse als ein Motorflugzeug und muss auch entsprechend anders geflogen werden. Nicht alles läßt sich ein zu eins übertragen und funktioniert dann auch.

Teilnahmevoraussetzungen

  • gültige Lizenz und Lehrberechtigung für Motor-, Segelflugzeuge oder Motorsegler
  • mind. 20 praktische Flugstunden auf UL nach Scheinerhalt innerhalb der letzten 24 Monate
  • fliegerischer Lebenslauf
  • bestandene Auswahlprüfung Praxis (vom linken Sitz)

Lehrgangsinhalt Theorie

  • Dokumentation in der UL-Flugschule
  • Ausbildungshandbuch
  • Refresh der Pädagogik und Didaktik in der Flugausbildung

Lehrgangsinhalt Praxis

  • Einweisung in die Methoden zur praktischen Ausbildung von Ultraleichtflugschülern
  • Schülersimulation mit Fehlerkorrekturen
  • Gefahreneinweisung / Grenzflugzustände mit UL
  • Zielleandungen
  • Prüfungsvorbereitung

Lehrgangskosten

  • 91.-EUR  Auswahlprüfung (zzg. 160.-EUR DAeC-Gebühren)
  • 200.-EUR Anmeldung
  • 350.-EUR Lehrgangsgebühr
  • 122.-EUR/h Praxisstunde

 

Impressionen vom Lehrgang